Wyssa

Beschreibung

Die Wyssa ist eine der spektakulärsten Walliser Suonen. Ausgesetzte Passagen in steilen Felswänden wechseln ab mit 16 kurzen Tunnels. Diese Tunnels wurden zwischen 1929 und 1932 gebaut, um gefährliche Holzkanäle an den Felsen zu ersetzen. An einigen Stellen sieht man noch Überreste der früheren Holzkanäle. Urkunden beweisen, dass die Wyssa mindestens seit dem 14. Jahrhundert besteht. Heute fliesst die Wyssa bis zum Weiler Bodma. Reste alter Mauern im Wald beweisen aber, dass sie früher bis nach Finnu führte. Der oberste Teil der Wyssa im Gredetschtal wurde im Jahr 1998 durch einen Stollen ersetzt, aber das ursprüngliche Trassee der Wyssa kann immer noch begangen werden.

Route

Man kann der Wyssa von Bodma oder von Zienzhischinu aus folgen. Wer nicht schwindelfrei ist, kann die ausgesetzten Stellen der Suone im Gredetschtal durch den langen Stollen umgehen. Östlich von Bodma befindet sich ebenfalls eine kurze ausgesetzte Passage. Wenn man die Fassung der Wyssa im Gredetschtal erreicht hat, kann man entlang der Stigwasser-Suone nach Mund zurück gehen.

Longueur
4.20 km
Altitude
1543m - 1459m
Zones irriguées
Les hauts de Mund